Terminsprechstunde

Ganz gleich, ob Hund, Katze oder Maus… Eine lange Wartezeit in einem überfüllten Wartezimmer führt zwangsläufig zu Stress. Um unseren Patienten lange Wartezeiten zu ersparen, bieten wir täglich Terminsprechzeiten an. So können wir überdies auch die Konsultationen planen und jedem Patienten die Zeit zukommen lassen, die für die Untersuchung und Behandlung unseres Patienten auch tatsächlich benötigt wird.

In der Regel gelingt es uns, Termine zur vereinbarten Zeit einzuhalten. Selbstverständlich kann es aber immer einmal zu Verzögerungen kommen, zum Beispiel weil ein Notfallpatient versorgt werden musste. Ist absehbar, dass wir einen Termin nicht einhalten können, so werden wir versuchen, sie noch zuhause telefonisch zu erreichen, um den Termin zu verschieben. Dies sind aber zum Glück doch eher Ausnahmefälle.

Aber auch Sie können Ihren Teil dazu beitragen, dass unser Terminsystem funktioniert: Vorbehaltlich unvorhergesehener Notfälle sind unsere Termine verbindlich, und wir vergeben nicht zwei Termine zur gleichen Zeit. Sollten Sie einen Termin einmal nicht einhalten können, so sagen Sie uns also bitte rechtzeitig Bescheid, damit wir den Termin dann noch an einen anderen Patienten vergeben können. Erscheinen Sie zum Termin außerdem bitte pünktlich. Insbesondere bei Erstvorstellungen freuen wir uns, wenn Sie sogar ein paar Minuten zu früh kommen, denn dann können wir schon vorab Ihre Daten und die allgemeine Vorgeschichte zu Ihrem Tier aufnehmen.

Termine für Routinekonsultationen (z. B. Impfungen) können wir in der Regel innerhalb einer Woche anbieten, Routine-Operationstermine je nach Umfang innerhalb von ein bis zwei Wochen. Sollten Sie selbst aber nur an einem ganz bestimmten Tag Zeit haben, so bitten wir Sie, nach Möglichkeit schon mehrere Wochen im Voraus den Termin eintragen zu lassen.

Akute Krankheitsfälle und Notfälle werden selbstverständlich stets bevorzugt behandelt! Beachten Sie hierzu bitte auch unsere Notfallinformationen.